Wir stellen uns vor: Die Academy of World Cruising ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein. Der Präsident des Vereines ist der Abenteuerer und Weltumsegler    Claus Gintner Ziel des Vereines, der sich auch Verein für Fahrtensegler nennt, ist all diejenigen, die Abenteuerblut in ihren Adern fließen haben, zu motivieren, wirklich einmal etwas Anderes zu versuchen. Ob das nun ein Abenteuer auf See ist oder eine Reise abseits der ausgetrammpelten Pfade ist spielt keine Rolle. Wenn Sie mehr wissen wollen rufen Sie mich an +43 6643843515 oder Email claus.gintner@yahoo.de Claus am Kap der Gute Hoffnung Die Seefahrt hat mich doch noch nicht ganz losgelassen nun bin ich etwas unerwartet aktiv am Projekt  Katamaran Regenbogen beteiligt Das Schiff wurde von Schein Otto in Judenburg gebaut. Sein Sohn, Gerhard Schein, baut die Nachfolgerkatamarane in Südafrika. www.sail-the-difference.com Daten der Regenbogen: Länge 14,9 m     Breite 7,0 m    Tiefgang  0,8 m   Gewicht ca. 10 Tonnen Segelfläche am Wind 116 m²    Motor  2 mal  Volvo Penta 28 PS     Diesel 200 Liter  Wasser: 700 Liter    8 Betten   4  Nasszellen. Nachdem ich nun schon sehr oft auf der Regenbogen war, kann ich folgendes Resüme ziehen: Die Rümpfe und das Deck sind komplett erneuert, alle Luken und Fenster sind neu, beide Volvo Penta Motoren sind generalüberholt. Die gesamte Inneneinrichtung wurde von erfahren Tischlern komplett erneuert. Das Schiff ist solide gebaut und eigentlich sofort einsetzbar. Nachstehend  nähere Daten zur Ausstattung der Regenbogen: Die beiden Volvo Penta laufen rund und ruhig.   Die Steuerung wird über Seile übertragen und ist gut zu handhaben. Die Pantry ist generalüberholt: Neue Zweiflammen-Gasmulde, neues Küchenspülbecken, neuer Kühlschrank Insgesamt 8 Kojen, die beiden vorderen Doppelkabinen sind groß (Betten 1,80 x 2,00 Meter) und man liegt sehr gut.  Die hinteren Kabinen sind erwas kleiner (Doppelbetten 1,50 x 1,90 m). Alle Matratzen sind neu un von guter Qualität. Die Rümpfe machen einen sehr guten Eindruck. Beide Rümpfe verfügen über getrennte Stromversorgung, Starterbatterie und Verbraucherbatterie,  4 Solarpanele sorgen für ausreichend Strom. Instrumente für Spannung und Ladezustand sind vorhanden. Die Elektrik ist überholt und arbeitet einwanfrei. Elektronikausrüstung  ist standardmäßig, dafür ist alles neu ,Tiefenmesser, Log und GPS  arbeiten einwandfrei Es gibt 4 Nasszellen mit je einer Toilette, alle sind neu, ebenso  die Handwaschbecken und die Handbrausen Der Niedergang und die Türen links und rechts sind neu lackiert . Alle Teakholzteile  sind überholt worden. Das Holz  ist von guter Qualität. Das Deck ist generalsaniert. Anker und Kette sind im guten Zustand. Die Netze links und rechts am Bug sind auch in gutem Zustand. Mast und Rigg machen einen guten Eindruck, ebenfalls das Großsegel. Die Genua wurde häufiger als das Groß benutzt, ist aber noch gut verwendbar. Am Heck ist eine Aluminiumrohrkonstruktion um das Dinghi mit einer Talje an Bord holen zu können. Das Schlauchboot ist gebraucht, der Elektromotor und die dazugehörende Batterie sind brandneu. Die Badeleiter  ist neu und ermöglicht ein gutes rein und raus . Die Cockpit ist groß und geräumig, verfügt über einen großen Tisch und ausreichende Sitzgelegenheit. Die Hälfte  der Cockpit ist fix verkleidet und eingedeckt, der hintere Teil kann mit Planen zugeknöpft werden. In der Cockpit kann man sich so richtig wohlfülen.     Claus Gintner WETTER Wer das aktuelle Wetter und eine Vorausschau für den Atlantik und die Karibik sucht, findet unter dem Link: http://weather.noaa.gov/fax/marsh.shtml alles was er sucht.